Frank-Mill-Fußballschule beim Sportclub

Vier Tage lang veranstaltete der frühere, 17-fache Nationalspieler Frank Mill auf dem Viktoria Sportgelände seine Fußballschule. Über 50 Junioren im Alter von sechs bis 16 Jahren waren dabei – überwiegend Viktorianer natürlich. Aber nicht nur Frank Mill trainierte persönlich, sondern auch drei weitere ehemalige Profis. Axel Sundermann, früher bei Hannover 96, SC Freiburg und VfL Bochum am Ball, der Ex-RW Oberhäuser Spieler Thorsten Kuhnke sowie Matthias Herget. Herget spielte 39-mal für die deutsche Nationalelf, stand in den Kadern von Schalke, Uerdingen und Bochum. Das war wirklich geballte Fußballkompetenz, die den Viktoria-Kids zugutekam. "Bei uns steht der Fußballspaß im Vordergrund. Spielerisch vermitteln wir Grundlagen wie zum Beispiel die Ballbehandlung, Finten, Passen oder den gezielten Torschuss. Daneben stehen die wichtigen Werte des Sports wie Fair Play und Teamgeist im Fokus" so Mill. Das Fußballcamp war für alle ein ganz besonderes Ferienerlebnis, auch wenn die Jüngsten mit den Namen der Ex-Profis nicht unbedingt fußballerische Erinnerungen verbinden. Jedes Kind erhielt zudem eine Sportausrüstung, eine Urkunde und ein Erinnerungsfoto. Hinzu kamen tolle Preise und viele Überraschungen für die „Fußballstars“ von morgen. Zum Schluss bedankte sich Vorsitzender Christian Bergemann persönlich bei den vier Trainern und überreichte Viktoria-Wimpel zum Andenken.

Griesheimer Anzeiger, 16. Oktober 2021

  • Erstellt am .
  • Sportzentrum

    "Am Hegelsberg"

  • Schülerstraße 36

    64347 Griesheim

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by

Copyright © 2017-2021 SC Viktoria Griesheim. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.