Wie erwartet starteten die B1-Junioren im Pokal beim SV Erzhausen mit einem lockeren 6:2 Sieg. Nachdem man nach einer halben Stunde schon 4:0 in Front lag, schaltete das Team einen Gang herunter. Die Reaktion des SVE folgte auf dem Fuß – der Anschlusstreffer fiel noch vor der Pause. Nach Wiederbeginn kontrollierten die Viktorianer das Spiel, ließen den Hausherren aber zu viel Raum, was auch prompt zum zweiten Gegentreffer genutzt wurde. Hernach aber wurde wieder „Fußball gespielt“ – auf einem Rübenacker wirklich schwer - was in der 60. und 70. Minute zu den Toren fünf und sechs führte und mit dem Einzug in´s Achtelfinale belohnt wurde.

Zwei Tage später absolvierten die B1-Junioren bei der JSG Georgenhausen ihr erstes Rundenspiel. 8:0 hieß es am Ende in einer einseitigen Partie. Jeweils vier Tore pro Halbzeit zeigten, wer der Herr im Hause war. Dabei lief es ähnlich wie im Pokalspiel gegen Erzhausen. Für die vier Tore in Halbzeit eins, brauchten die Viktorianer kaum mehr als eine halbe Stunde. Dass es am Ende so deutlich wurde, zeigt auch die konditionelle Kraft des Teams – der SCV erzielte drei Tore in der letzten viertel Stunde einfach weil man noch zulegen konnte.

Drucken