Tag der Viktoria am 1. Mai

Veröffentlicht in Aktuell.

Am Maifeiertag herrscht auf dem Sportgelände des SC Viktoria Griesheim Hochbetrieb. Der Viktoria-Tag bietet wirklich allen Fußballbegeisterten etwas. Von den Kleinsten bis zu den Senioren ist ein Programm erstellt worden, das keine Wünsche offenlässt.

Los geht’s mit einem Funinio-Spielfest (ab 10 Uhr) – die Viktoria ist dabei Gastgeber des mittlerweile etablierten Spielsystems, das bei F-Junioren Anwendung findet. Dabei spielen jeweils drei Spieler auf Minitore gegeneinander. Hierbei kommt es nicht darauf an, wer viele Tore schießt, sondern dass die Jungs möglichst viele Ballkontakte haben und nicht wie in früheren Zeiten zum Teil beschäftigungsarm auf dem Platz stehen. Sicherlich wird dieses Spielfest von vielen Eltern und Zuschauern verfolgt. Das kleine Turnier – übrigens vom Verband organisiert – geht über zwei Stunden und findet auf dem Rasenplatz an der Schule statt.

Um 10 Uhr geht es dann nahtlos weiter, wenn sich auf dem Kunstrasen die D2 des Sportclubs mit der D1 der DJK/SSG Darmstadt in der Kreisliga misst. Die jüngeren D-Schüler spielen eine ordentliche Rolle in der zweithöchsten Klasse und werden aller Voraussicht nach, den Sieg einfahren. Direkt im Anschluss ist die D1-Jugend in der Gruppenliga gegen den JFV Alsbach/Auerbach gefordert. In der Meisterrunde zählen die Viktorianer zur Spitzengruppe des Sechserfeldes.

Um 13 Uhr trifft die Viktoria-Reserve auf die Erste der DJK/SSG Darmstadt. Beim Blick auf die Tabelle wird klar, wer der Favorit ist. Die DJK, einst auf Augenhöhe mit dem Sportclub in der Verbandsliga, wird den Gang in die Kreisliga B antreten müssen. Schon sieben Zähler beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz, zum rettenden Ufer schon 15.

Weiter geht es um 15 Uhr mit dem Topspiel des Tages – in der Abstiegsrunde der Hessenliga spielt die Erste gegen den KSV Baunatal. Im Hinspiel trennte man sich 2:2 von den Nordhessen. Im Heimspiel wird ein Sieg anvisiert.

Wenn die Partie der Ersten gegen 16:50 beendet ist, ist auf dem Sportgelände immer noch nicht Schluss. Dann stehen sich noch die B1-Junioren und Gäste von Dynamo Kiew gegenüber. Dieses Match dient der Völkerfreundschaft, denn die Jungs aus der Ukraine sind vor dem Krieg geflüchtet und werden im Moment in der Sportschule Hennef untergebracht. Die Jungs aus dem Kiewer Leistungszentrum wurden bei Kriegsbeginn kurzerhand vom Trainerstab in einen Bus gesetzt und kamen über Polen und Dresden nach Hennef. Vor drei Wochen statteten die Viktorianer den Ukrainern einen Besuch in Nordrhein-Westfalen ab, nun trifft man sich erneut.

Rund um das Spiel, bzw. den ganzen Tag findet eine Spendenaktion statt, deren gesamter Erlös den ukrainischen Freunden zugutekommt. Zudem ist ganztags für beste Verpflegung gesorgt – an der Grillhütte gibt es Griesheimer Spezialitäten vom Grill und dazu unter anderem auch Bier vom Fass. Die Verantwortlichen des Sportclubs hoffen auf gutes Wetter und entsprechenden Zuspruch.
rgr